Kämpferische U17 gegen überlegene St.Galler

Unsere U17-Mannschaft von Basketball Oberthurgau ist am Sonntag nach St. Gallen gereist, um das zweite Spiel der Meisterschaft in Angriff zu nehmen. Im ersten Viertel konnte man dem Favoriten St. Otmar Paroli bieten. Die physisch überlegenen St. Galler führen zur Zeit die Tabelle an. Dennoch vermochten unsere Jungs durch einige gute Einzelaktionen und durch gute Abwehrarbeit immer mal wieder zu punkten. Im zweiten Viertel stellte St. Otmar auf Full Court Press um, was bei uns zu einigen Ballverlusten führte. Viele kleine Fouls am Ballführenden, aber auch abseits davon, störte zusätzliche die Konzentration, weshalb unsere Mannschaft im zweiten Viertel punktelos blieb. Das dritte Viertel lief dann wieder besser, und da St. Otmar bis zu diesem Zeitpunkt nie aus der Mitteldistanz oder von 3-Punkte Linie getroffen hatte, stellten wir im vierten Viertel auf Zonenverteidigung um. Obwohl dies unsere U17 bisher kaum trainiert hatte, setzte das Team die Zonenverteidigung gut um. Unsere Jungs schnappten sich von nun an viele Rebounds, und durch das schnelle Umschalten wurden auch wieder Punkte erzielt. Zum Schluss stand es 73:13 für das Heimteam. Der Verein ist stolz auf unsere Jungs über das Erreichte. Wir bauen nun für die nächsten Spiele auf diesen neuen Erfahrungen auf.

Bilder: Iren Reis

Kommentar schreiben

Kommentare: 0